• Telefon +499131-9323633
AGB - [:de]easy Webhosting[:]

[:de]ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Geltungsbereich
Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der Fa. lx-work, und dem Kunden.

Vertragsgegenstand
Gegenstand des zu schließenden Vertrages ist die Einrichtung einer oder mehrerer Internetadressen, und die zur Verfügungstellung des dafür benötigten Speicherplatzes auf einem entsprechenden Internetrechner (Server). Der Vertrag wird als Geschäftsbesorgungsvertrag im Rahmen des vertraglich festgelegten Auftragsumfang geschlossen. Weitere Verpflichtungen, als die in diesen AGB und im Vertrag schriftlich aufgeführten, übernimmt die Fa. lx-work nicht.

Haftung
Die Fa. lx-work haftet für eigenes Verschulden nur, wenn dabei grob fahrlässiges und/oder vorsätzliches Handeln vorliegt.Schadensersatzansprüche sind auf den Auftragswert des Vertrages beschränkt. Fa. lx-work haftet nicht für den Inhalt der verbreiteten Internetseiten. Verantwortlich für den Inhalt und die Darstellung der Seiten ist der Auftraggeber. Dies gilt auch für Aussagen, die das Wettbewerbsrecht betreffen. Wird die Fa. lx-work mit der Gestaltung der Seiten beauftragt, so werden die Layouts in jedem Fall dem Auftraggeber zur Genehmigung vorgelegt. Erst nach Freigabe durch den Auftraggeber werden die Seiten im öffentlich zugänglichen Netz freigegeben. Aufträge von IT-Diensten (Netzwerk-Installationen, Server-Installationen und Computersysteme) werden von der Fa. lx-work ausgeführt. Für Auftreten von Fehlern, sofern diese im Zusammenhang der von der Fa. lx-work ausgeführten Tätigkeiten zurückzuführen ist, behalten wir uns eine Nachbesserung von 2 Werktagen vor.

Spamfilter, Firewall, Virenscanner
Der Server, auf dem die Kundenwebspaces laufen, ist durch eine Firewall geschützt.Wir behalten uns das Recht vor, sicherheitskritischen Datenverkehr zu blocken.
lx-work filtert den gesamten Email-Verkehr auf dem Server mit einer geeigneten Anti-Spam-Software und Anti-Virus-Software.
Jede eingehende Email und hochgeladenes File per FTP wird automatisch auf Viren untersucht. Die Webspaces werden zusätzlich einmal am Tag auf Viren gescannt.
Somit ist sichergestellt, dass Sie keine virenverseuchten Dateien auf ihr Webspace uploaden.
Die Leistung der Viren- und Spamfilterung ist in allen Webhostingangeboten enthalten.

Installation eines Webshops im Kunden-Webspace
Die Installation eines Webshops darf erst in Absprache mit lx-work vorgenommen werden. Eine Installation ohne Absprache in Ihrem Webspace ist nicht erlaubt, da die Webserver-Konfiguration bzgl. des Webshops geändert werden muss. Dies dient zur Sicherheitserhöhung wegen evtl. bekannter und unbekannter Sicherheitslücken.
Der Webshop ist ein zusätzliches Feature und ist gegen Aufpreis erhältlich.

Störung des Betriebs
Die Fa. lx-work haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse entstehen. Ebenso für sonstige, nicht durch die Fa. lx-work zu vertretende Vorkommnisse wie Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Stromausfälle, Netzausfälle, Störungen des Internets, Computer oder Programmabstürze und Verfügungen von hoher Hand.

Vertrauensschutz
Die Fa. lx-work sichert dem Auftraggeber zu, daß alle Informationen, die für die Auftragsdurchführung benötigt werden, absolut vertraulich behandelt werden.

Markenrechtlicher Schutz des Domainnamen
Der Kunde versichert, das nach seinem besten Wissen durch Registrierung bzw. Konnektierung des Domain-Namens und die Ladung seiner Seiten ins Internet keine Rechte Dritter verletzt und keine gesetzwidrigen Zwecke verfolgt werden. Der Kunde erkennt an, das er für die Wahl des Domain-Namens allein verantwortlich ist und erklärt sich bereit, uns von sämtlichen Schadensersatzansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Domain-Namensregistrierung bzw. Konnektierung freizustellen. Für den Fall, das Dritte Rechte am Domain-Namen geltend machen, behalten wir uns vor, den betreffenden Domainnamen bis zur gerichtlichen Klärung der Streitfrage zu sperren, oder die Behandlung des Falles an die zuständige Registrierungsstelle abzugeben. Wird die Fa. lx-work mit einer Namensrecherche beauftragt, versichert die Fa. lx-work seinem Auftraggeber alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen, um eine Verletzung markenrechtlichen oder namesrechtlichen Schutzes auszuschließen.

Providerwechsel/KK
Die Top-Level-Domains werden von unterschiedlichen Organisationen registriert und verwaltet. Für Top Level Domains gelten unterschiedliche Vergabebedingungen. Für .de-Domains gelten die Domainrichtlinien, die Domainbedingungen und die Preisliste der DENIC e.G. Die Daten zur Registrierung von Domains werden in einem automatisierten Verfahren an die jeweiligen Vergabestellen weitergeleitet. Der Kunde kann von einer tatsächlichen Zuteilung erst ausgehen, wenn der Internet-Service unter der gewünschten Domain bereitgestellt wurde. Eine Gewähr für die Zuteilung von bestellten Domains kann nicht Ãœbernommen werden.

Domainbesitzverhältnisse
Alle bei uns bestellten Domains werden von uns, bei der zuständigen Registrierungsstelle, registriert und über uns abgerechnet. Die Besitzrechte der Domain bleiben immer bei Ihnen. D.h. Ihr Name (Firmenname) wird in der RIPE Datenbank unter Domain-Inhaber gelistet.

Zahlungsbedingungen/Leistungen
Mit der Annahme des Auftrages und der Vergabe von Speicherplatz und Kunden-Login kommt ein Vertrag über die Nutzung unserer Dienstleistung zustande. Dieser wird entsprechend unserer geltenden Preisliste berechnet. Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, werden die Verträge auf unbefristete Zeit geschlossen. Der Vertrag für Web-Pakete wird für eine Laufzeit von mindestens 3 Monaten geschlossen und verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat, wenn er nicht 14 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wurde. Der Vertrag ist zu diesem Zeitpunkt von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen kündbar. Der Nameserver-Eintrag wird für alle Top Level Domains ausschließlich durch uns vorgenommen. Bleibt eine Forderung durch Nichtdeckung der Konten oder anderen Umständen länger als 21 Tage offen, sind wir berechtigt die durch uns zur Verfügung gestellten Produkte zu sperren. Eine solche Sperrung wird mit einer Deaktivierungsgebühr von 25.00 Euro und einer Wiederaktivierungsgebühr von 25,00 Euro berechnet. Es gelten die im Vertrag festgelegten Preise. Für Leistungen von der Fa. lx-work, die nicht im Vertrag festgeschrieben sind, gelten die Preise der jeweils gültigen Preisliste. Die Zahlungen für die Bereitstellung sind erstmalig nach Bereitstellung fällig. Die Abrechnung erfolgt jeweils für 1 Monat im voraus, jeweils bis zum 15. eines Monates. Alle unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Bei unüblich hohen Dienst- und Werksverträgen sind wir berechtigt, angemessene Vorauszahlungen zu fordern. Zahlung per Rechnung. Wird vom Kunden eine Anmeldung seiner Internetpräsenz bei einer oder mehreren Suchmaschinen (Online-Suchdienste von Internet-Inhalten) gewünscht, so schulden wir auch hier nur die Vermittlung. Ãœber die Aufnahme und den Zeitpunkt in die Suchmaschine entscheidet allein der Betreiber der jeweiligen Suchmaschine. Die Fa. lx-work leistet bei Webhostingverträgen technische Unterstützung in Form von e-mail Support (Hotline). Die Email-Adresse für Anfragen lautet: service@lx-work.de. Ebenso ist das Erstellen eines Supporttickets über das Kundencenter möglich.
Dieser technische Support ist keine vertragliche Leistungspflicht von lx-work. Vielmehr ist es eine freiwillige Serviceleistung.
Die Fa. lx-work ist bemüht, alle Anfragen binnen 48 Stunden zu beantworten.

Pflichten des Kunden
Der Kunde hat der Fa. lx-work unverzüglich jede Änderung seines persönlichen Na- mens und/oder seines Firmennamens, seines Wohn- oder Geschäftssitzes bzw. seiner Rechnungsanschrift, seiner E-mail Adresse, jede Änderung in seiner Person (z.B. durch Erbfall oder Gesamtrechtsnachfolge), seiner Rechtsform mitzuteilen.

Rechtlicher Inhalt
Es darf auf dem von der Fa. lx-work zur Verfügung gestellten Web-Space keine Inhalt hinterlegt werden, die gegen das gültige Gesetz der Bundesrepblik Deutschland verstoßen. Hierzu zählen insbesondere die Paragraphen § 176a StGB (Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern) in Bild, Schrift oder Ton, sowie Paragraph §130 Strafgesetzbuch ( Volksverhetzung) Rechtsradikaler Inhalt in Bild, Schrift oder Ton. Die Fa. lx-work behält sich in jedem Fall bei bekannt werden der o.g. inhalte vor, diese Seiten unverzüglich zu sperren und die Personendaten den zuständigen Ermittlungsbehörden zu übergeben. Auch sind Inhalte verboten die in anderen Ländern erlaubt sind, sofern sie damit gegen das gültige Gesetz der Bundesrepublik Deutschland verstoßen würden.

Salvatorische Klausel
Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Auf dieses Formerfordernis kann nur durch schriftliche Erklärung verzichtet werden. Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder sollten sich Lücken ergeben, so bleibt dadurch die Gültigkeit des Vertrages unberührt. Die ungültigen Bestimmungen und die Lücken sind durch solche Bestimmungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck dieses Vertrages am nächsten kommen und gültig sind.

Verfügbarkeit
Wir gewährleisten eine Erreichbarkeit unserer Server von 98 % im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von uns liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, etc.), nicht zu erreichen ist. Ist die Sicherheit des Netzbetriebes oder die Aufrechterhaltung der Netzintegrität gefährdet, können wir den Zugang zu den Leistungen je nach Erfordernis vorübergehend beschränken.

Schlussbestimmungen
Für diesen Vertrag ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland maßgebend. Erfüllungsort ist Erlangen, Gerichtstand ist Erlangen, sofern das Gesetz keinen anderen Gerichtsstand ausdrücklich vorschreibt.[:en]

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Geltungsbereich
Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der Fa. lx-work, und dem Kunden.

Vertragsgegenstand
Gegenstand des zu schließenden Vertrages ist die Einrichtung einer oder mehrerer Internetadressen, und die zur Verfügungstellung des dafür benötigten Speicherplatzes auf einem entsprechenden Internetrechner (Server). Der Vertrag wird als Geschäftsbesorgungsvertrag im Rahmen des vertraglich festgelegten Auftragsumfang geschlossen. Weitere Verpflichtungen, als die in diesen AGB und im Vertrag schriftlich aufgeführten, übernimmt die Fa. lx-work nicht.

Haftung
Die Fa. lx-work haftet für eigenes Verschulden nur, wenn dabei grob fahrlässiges und/oder vorsätzliches Handeln vorliegt.Schadensersatzansprüche sind auf den Auftragswert des Vertrages beschränkt. Fa. lx-work haftet nicht für den Inhalt der verbreiteten Internetseiten. Verantwortlich für den Inhalt und die Darstellung der Seiten ist der Auftraggeber. Dies gilt auch für Aussagen, die das Wettbewerbsrecht betreffen. Wird die Fa. lx-work mit der Gestaltung der Seiten beauftragt, so werden die Layouts in jedem Fall dem Auftraggeber zur Genehmigung vorgelegt. Erst nach Freigabe durch den Auftraggeber werden die Seiten im öffentlich zugänglichen Netz freigegeben. Aufträge von IT-Diensten (Netzwerk-Installationen, Server-Installationen und Computersysteme) werden von der Fa. lx-work ausgeführt. Für Auftreten von Fehlern, sofern diese im Zusammenhang der von der Fa. lx-work ausgeführten Tätigkeiten zurückzuführen ist, behalten wir uns eine Nachbesserung von 2 Werktagen vor.

Spamfilter, Firewall, Virenscanner
Der Server, auf dem die Kundenwebspaces laufen, ist durch eine Firewall geschützt.Wir behalten uns das Recht vor, sicherheitskritischen Datenverkehr zu blocken.
lx-work filtert den gesamten Email-Verkehr auf dem Server mit einer geeigneten Anti-Spam-Software und Anti-Virus-Software.
Jede eingehende Email und hochgeladenes File per FTP wird automatisch auf Viren untersucht. Die Webspaces werden zusätzlich einmal am Tag auf Viren gescannt.
Somit ist sichergestellt, dass Sie keine virenverseuchten Dateien auf ihr Webspace uploaden.
Die Leistung der Viren- und Spamfilterung ist in allen Webhostingangeboten enthalten.

Installation eines Webshops im Kunden-Webspace
Die Installation eines Webshops darf erst in Absprache mit lx-work vorgenommen werden. Eine Installation ohne Absprache in Ihrem Webspace ist nicht erlaubt, da die Webserver-Konfiguration bzgl. des Webshops geändert werden muss. Dies dient zur Sicherheitserhöhung wegen evtl. bekannter und unbekannter Sicherheitslücken.
Der Webshop ist ein zusätzliches Feature und ist gegen Aufpreis erhältlich.

Störung des Betriebs
Die Fa. lx-work haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse entstehen. Ebenso für sonstige, nicht durch die Fa. lx-work zu vertretende Vorkommnisse wie Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen, Stromausfälle, Netzausfälle, Störungen des Internets, Computer oder Programmabstürze und Verfügungen von hoher Hand.

Vertrauensschutz
Die Fa. lx-work sichert dem Auftraggeber zu, daß alle Informationen, die für die Auftragsdurchführung benötigt werden, absolut vertraulich behandelt werden.

Markenrechtlicher Schutz des Domainnamen
Der Kunde versichert, das nach seinem besten Wissen durch Registrierung bzw. Konnektierung des Domain-Namens und die Ladung seiner Seiten ins Internet keine Rechte Dritter verletzt und keine gesetzwidrigen Zwecke verfolgt werden. Der Kunde erkennt an, das er für die Wahl des Domain-Namens allein verantwortlich ist und erklärt sich bereit, uns von sämtlichen Schadensersatzansprüchen Dritter im Zusammenhang mit der Domain-Namensregistrierung bzw. Konnektierung freizustellen. Für den Fall, das Dritte Rechte am Domain-Namen geltend machen, behalten wir uns vor, den betreffenden Domainnamen bis zur gerichtlichen Klärung der Streitfrage zu sperren, oder die Behandlung des Falles an die zuständige Registrierungsstelle abzugeben. Wird die Fa. lx-work mit einer Namensrecherche beauftragt, versichert die Fa. lx-work seinem Auftraggeber alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen, um eine Verletzung markenrechtlichen oder namesrechtlichen Schutzes auszuschließen.

Providerwechsel/KK
Die Top-Level-Domains werden von unterschiedlichen Organisationen registriert und verwaltet. Für Top Level Domains gelten unterschiedliche Vergabebedingungen. Für .de-Domains gelten die Domainrichtlinien, die Domainbedingungen und die Preisliste der DENIC e.G. Die Daten zur Registrierung von Domains werden in einem automatisierten Verfahren an die jeweiligen Vergabestellen weitergeleitet. Der Kunde kann von einer tatsächlichen Zuteilung erst ausgehen, wenn der Internet-Service unter der gewünschten Domain bereitgestellt wurde. Eine Gewähr für die Zuteilung von bestellten Domains kann nicht Ãœbernommen werden.

Domainbesitzverhältnisse
Alle bei uns bestellten Domains werden von uns, bei der zuständigen Registrierungsstelle, registriert und über uns abgerechnet. Die Besitzrechte der Domain bleiben immer bei Ihnen. D.h. Ihr Name (Firmenname) wird in der RIPE Datenbank unter Domain-Inhaber gelistet.

Zahlungsbedingungen/Leistungen
Mit der Annahme des Auftrages und der Vergabe von Speicherplatz und Kunden-Login kommt ein Vertrag über die Nutzung unserer Dienstleistung zustande. Dieser wird entsprechend unserer geltenden Preisliste berechnet. Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, werden die Verträge auf unbefristete Zeit geschlossen. Der Vertrag für Web-Pakete wird für eine Laufzeit von mindestens 3 Monaten geschlossen und verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat, wenn er nicht 14 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wurde. Der Vertrag ist zu diesem Zeitpunkt von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen kündbar. Der Nameserver-Eintrag wird für alle Top Level Domains ausschließlich durch uns vorgenommen. Bleibt eine Forderung durch Nichtdeckung der Konten oder anderen Umständen länger als 21 Tage offen, sind wir berechtigt die durch uns zur Verfügung gestellten Produkte zu sperren. Eine solche Sperrung wird mit einer Deaktivierungsgebühr von 25.00 Euro und einer Wiederaktivierungsgebühr von 25,00 Euro berechnet. Es gelten die im Vertrag festgelegten Preise. Für Leistungen von der Fa. lx-work, die nicht im Vertrag festgeschrieben sind, gelten die Preise der jeweils gültigen Preisliste. Die Zahlungen für die Bereitstellung sind erstmalig nach Bereitstellung fällig. Die Abrechnung erfolgt jeweils für 1 Monat im voraus, jeweils bis zum 15. eines Monates. Alle unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Bei unüblich hohen Dienst- und Werksverträgen sind wir berechtigt, angemessene Vorauszahlungen zu fordern. Zahlung per Rechnung. Wird vom Kunden eine Anmeldung seiner Internetpräsenz bei einer oder mehreren Suchmaschinen (Online-Suchdienste von Internet-Inhalten) gewünscht, so schulden wir auch hier nur die Vermittlung. Ãœber die Aufnahme und den Zeitpunkt in die Suchmaschine entscheidet allein der Betreiber der jeweiligen Suchmaschine. Die Fa. lx-work leistet bei Webhostingverträgen technische Unterstützung in Form von e-mail Support (Hotline). Die Email-Adresse für Anfragen lautet: service@lx-work.de. Ebenso ist das Erstellen eines Supporttickets über das Kundencenter möglich.
Dieser technische Support ist keine vertragliche Leistungspflicht von lx-work. Vielmehr ist es eine freiwillige Serviceleistung.
Die Fa. lx-work ist bemüht, alle Anfragen binnen 48 Stunden zu beantworten.

Pflichten des Kunden
Der Kunde hat der Fa. lx-work unverzüglich jede Änderung seines persönlichen Na- mens und/oder seines Firmennamens, seines Wohn- oder Geschäftssitzes bzw. seiner Rechnungsanschrift, seiner E-mail Adresse, jede Änderung in seiner Person (z.B. durch Erbfall oder Gesamtrechtsnachfolge), seiner Rechtsform mitzuteilen.

Rechtlicher Inhalt
Es darf auf dem von der Fa. lx-work zur Verfügung gestellten Web-Space keine Inhalt hinterlegt werden, die gegen das gültige Gesetz der Bundesrepblik Deutschland verstoßen. Hierzu zählen insbesondere die Paragraphen § 176a StGB (Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern) in Bild, Schrift oder Ton, sowie Paragraph §130 Strafgesetzbuch ( Volksverhetzung) Rechtsradikaler Inhalt in Bild, Schrift oder Ton. Die Fa. lx-work behält sich in jedem Fall bei bekannt werden der o.g. inhalte vor, diese Seiten unverzüglich zu sperren und die Personendaten den zuständigen Ermittlungsbehörden zu übergeben. Auch sind Inhalte verboten die in anderen Ländern erlaubt sind, sofern sie damit gegen das gültige Gesetz der Bundesrepublik Deutschland verstoßen würden.

Salvatorische Klausel
Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Auf dieses Formerfordernis kann nur durch schriftliche Erklärung verzichtet werden. Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder sollten sich Lücken ergeben, so bleibt dadurch die Gültigkeit des Vertrages unberührt. Die ungültigen Bestimmungen und die Lücken sind durch solche Bestimmungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck dieses Vertrages am nächsten kommen und gültig sind.

Verfügbarkeit
Wir gewährleisten eine Erreichbarkeit unserer Server von 98 % im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von uns liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, etc.), nicht zu erreichen ist. Ist die Sicherheit des Netzbetriebes oder die Aufrechterhaltung der Netzintegrität gefährdet, können wir den Zugang zu den Leistungen je nach Erfordernis vorübergehend beschränken.

Schlussbestimmungen
Für diesen Vertrag ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland maßgebend. Erfüllungsort ist Erlangen, Gerichtstand ist Erlangen, sofern das Gesetz keinen anderen Gerichtsstand ausdrücklich vorschreibt.

[:]

Share your thoughts